Nürnberger Ostermarkt

Nürnberger Ostermaerkt
Ostermarkt Nürnberg

Ostermarkt Nürnberg

Der Nürnberger Ostermarkt findet alljährlich zu Ostern am Hauptmarkt statt und ist als ältester Markt Nürnbergs bekannt. Das heißt, schon zum Mittelalter kamen die Menschen aus der Umgebung und auch von weiter her, um am Ostermarkt ein zu kaufen für das Osterfest. Es sind über den ganzen Hauptmarkt Holzbuden mit einem reichhaltigen Angeboten zu sehen. Sie bieten

  • Kunstgegenstände zum Thema Ostern
  • bemalte Ostereier, Ostereier aus anderen Materialien
  • Stroh-Hasen
  • Kunst zu anderen Themen.
  • Web-Materialien, Stoffe und Gardinen
  • Besondere Kerzen,
  • Lederwaren wie z.B. Gürtel, Geldbeutel
  • Metallware wie Messer, Besteck, Kochtöpfe
  • Süß und Saures
  • Besonderes Brot und Fleisch
  • Haushaltsware

..und vieles mehr.

Es gibt insgesamt 8 Veranstaltungen
Ostermarkt Nürnberg
Ostermarkt Nürnberg
Eventcorner Logo
Mo
25.03.2024
0:00

Der Ostermarkt Nürnberg
vom 15.3.-1.4.2024

mehr
nicht buchbar
Nürnberg

Anzeigen

Aktuell sind keine Termine vorhanden.

Anzeigen

Nürnberger Ostermarkt

Bratwurststand am Ostermarkt
Bratwurststand am Ostermarkt

Der Ostermarkt in Nürnberg ist eines der ältesten Märkte in Deutschland. Der Nürnberger Markt wurde 1219 erstmals urkundlich im Freiheitsbrief von Kaiser Friedrich II erwähnt, als das Marktrecht ausgeweitet wurde.


In Nürnberg, als Knotenpunkt von zwei wichtigen Handelsstraßen, wurde schon im Mittelalter reger Handel getrieben. Vom Norden kam die Via Imperia (auf deutsch Reichstrasse) von Leipzig (Schlesien Polen) und führte in den Süden nach Verona - Italien. Die Goldene Handelsstraße kam vom Osten Prag (bis hin zum Schwarzen Meer) und führte über Nürnberg nach Westen Frankfurt (Rheinland – Holland). Der Schwerpunkt des Transitverkehrs lag im Bereich der schon im Mittelalter funktionierenden Fleischbrücke, also dort wo heute der Ostermarkt stattfindet.

Die Handelsware

Handelware verpackt in Dosen
Handelware verpackt in Dosen

Was wurde früher auf den Märkten gehandelt? Es war ein vielfältiges Angebot, angefangen vom Korn, Salz, Fette und Fleisch, Web-Materialien und Stoffe, Kerzen, Waffen, Lederwaren wie z.B. Gürtel, Geldbeutel etc., Metallware wie Messer, Besteck, Kochtöpfe und vieles mehr. Es hat sogar Beauftragte der Patrizier gegeben, die die Qualität der Ware auf den Märkten kontrollierten, ein mittelalterliches Gütesiegel. Die Nürnberger Kornkammern waren so imposant, dass der Kaiser sich diese auf seinen Besuchen zeigen lies.

Der Markt heute

Schmuckgeschäft am Ostermarkt
Schmuckgeschäft am Ostermarkt

Was wird heute auf dem Ostermarkt geboten? Viele Händler aus Nah und Fern haben sich aufgemacht, um Ihnen auf dem Nürnberger Hauptmarkt Ihre Ware anzubieten. Besuchen Sie den Ostermarkt Nürnberg und lassen Sie sich durch die nachfolgende Fotos inspirieren.